• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Herzlich Willkommen im DAV Nordrhein-Westfalen!

vorstand-11-2019

v.l.n.r:: Dr. Jochen Sauer, Dr. Matthias Laarmann, Dr. Susanne Aretz, Dr. Anja Wieber, Oliver Klewer, Heinz-Jürgen Schulz-Koppe

+++ Der DAV NRW hat einen neuen Vorstand gewählt: StD‘ Dr. Susanne Aretz (1. Vorsitzende), StR Johannes Maximilian Nießen, M.Ed. (Stellv. Nordrhein), StD Dr. Matthias Laarmann (Stellv. Westfalen) +++

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

ist Ihnen im Verlauf Ihres Studiums oder Ihres Berufes schon einmal der Deutsche Altphilologenverband (DAV) begegnet? Falls Sie diesen Fachverband der Lehrer der Alten Sprachen an den Schulen und Universitäten nicht kennen, geben wir Ihnen gerne einige Informationen.

Weiterlesen...
 

Wettbewerb 2020: "Aus der Welt der Griechen"

Liebe Latein- und Griechischkolleginnen und -kollegen!

Hier finden Sie die Wettbewerbsunterlagen „Aus der Welt der Griechen“ 2020/21 für die Schülerinnen und Schüler der 6., 7. und 8. Klassen in NRW.

Das Team um Dr. Susanne Aretz, Dr. Christoph Otte, Stefan Antrecht hofft auf zahlreiche Beiträge!

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und den Schülerinnen und Schülern viel Spaß beim Bearbeiten der Themen!

» Ausschreibung: "Aus der Welt der Griechen" 2020 (PDF)
» Wettbewerbsthemen (PDF)

Es können folgende Themen bearbeitet werden: Stadtführer zum antiken Athen, Erklärvideo zu den Olympischen Spielen und ein Origami zum Heraklesmythos.

Der Abgabetermin ist der Montag nach den Herbstferien. Es gibt viele, tolle Preise zu gewinnen, u.a. eine mehrtägige Reise nach Griechenland für zwei Personen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier:

http://www.griechischlehrer-nrw.de oder http://www.neues-gymnasium-bochum.de

 

 

Leistungsbewertung – Vorstellung und Diskussion des Duisburger Modells

Einladung zu einer digitalen Fortbildungsveranstaltung

Der DAV NRW lädt zu einer weiteren digitalen Fortbildung ein: 

Leistungsbewertung – Vorstellung und Diskussion des Duisburger Modells

 

Mit Dr. Thomas Doepner, Marina Keip, Dr. Stephanie Kurczyk und als Gast Dr. Matthias Korn

 

Samstag, 12.09.20, 10.00-13.30 Uhr

Zoomvideokonferenz Beschreibung s. Anlage

Worum geht es überhaupt?

Der neue Kernlehrplan für das G9-Gymnasium in NRW setzt in Fragen der Leistungsbewertung von Klassenarbeiten neue Schwerpunkte und gibt zugleich den Fachkonferenzen viel Verantwortung in der Ausgestaltung. Hier setzt das Fortbildungsangebot des DAV an. Vorgestellt wird ein Modell zur Bewertung von Übersetzungsleistungen in Klassenarbeiten, das die innovativen Ansätze des Kernlehrplans mit bewährten Verfahren des Lateinunterrichtes verbindet („Duisburger Modell“). Dieses Modell wird vorgestellt und von den Teilnehmern erprobt. Der zweite Teil der Fortbildung ist die Diskussion um die Leistungsbewertung von Textverstehensleistungen im Lateinunterricht im größeren Kontext. Hier steht mit Dr. M. Korn ein unabhängiger Experte Rede und Antwort.

Wie melde ich mich an?

Bitte schicken Sie das beigelegte Anmeldeformular (Download PDF) ausgefüllt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Welche Kosten entstehen mir?

Keine. Der DAV NRW freut sich allerdings über neue Mitglieder. https://davnrw.de/index.php?option=com_fabrik&view=form&fabrik=2&random=0&Itemid=4

Gibt es eine Teilnahmebestätigung?

Sie erhalten bei Teilnahme eine Teilnahmebestätigung über die Veranstaltung.

Mit welchen Inhalten kann ich rechnen?

Im Vorfeld werden Ihnen Beispielklausuren zugestellt. Die Tagung beginnt mit einem Impulsvortrag mit anschließender Fragerunde. Sie korrigieren danach mit Ihren Kolleg*innen in Breakoutsessions nach dem Duisburger Modell. Nach einer Pause diskutieren wir mit unserem Gast Dr. Matthias Korn über unsere Ergebnisse, stellen Fragen, konstatieren Vor- und Nachteile im Vergleich mit alternativen Korrekturmodellen.

Welche Voraussetzungen muss ich haben?

Ein mobiles Endgerät. Für diejenigen, die sich mit der App Zoom nicht auskennen, wird es einen Technikcheck vorab geben.

Wie läuft der Samstagvormittag ab?

10.00 Uhr - 10.10 Uhr Begrüßung 

10.10 Uhr - 10.15 Uhr Kennenlernrunde 

10.15 Uhr - 12.15 Uhr Vorstellung des Duisburger Modells (Vortrag) und gemeinsame Korrektur (Übungs- und Anwendungsphasen)

- 10 Minuten Pause -

12.25 Uhr - 13.25 Uhr Diskussion mit Dr. M. Korn: Bewertung von Textverstehensleistungen in Lateinunterricht – Ist-Stand und Perspektiven

13.25 – Ende offen      Evaluation und Ausklang 

Wir wünschen uns allen eine gelungene Zoomkonferenz und sind gespannt auf die Ergebnisse! 

Herzliche Grüße

gez. Dr. Susanne Aretz (DAV NRW)

 

Neuer Kernlehrplan Griechisch

Der neue Kernlehrplan Griechisch ist raus. Wir freuen uns, dass er viele Vorschläge des DAV NRW übernommen hat, die insbesondere die Eigenständigkeit des Faches Griechisch gegenüber dem Lateinischen betonen.

Er ist unter dem folgenden Link auf den Seiten des Lehrplannavigators des Landesinstituts für Schule (QUA-LiS NRW) dauerhaft abrufbar:
 

Neuankündigung des DAV NRW:

In dieser Woche ist unser Mitteilungsblatt 01/2020 erschienen – in neuem Layout und mit einer gänzlich überarbeiteten Gesamtkonzeption: https://lgnrw.davnrw.de

Nach dem ersten digitalen #Barcamp am 16. Mai 2020 unsere zweite „öffentliche Feuerprobe“ als Vorstand in neuer Zusammensetzung.

Bildschirmfoto_2020-06-04_um_17.50.09
v.li ob. n. re. un.: Dr. Jochen Sauer, Dr. Susanne Aretz, Marina Keip, Dr. Matthias Laarmann, Oliver Klewer, Dr. Thomas Doepner, Dr. Anja Wieber bei einer ihrer üblichen Zoomkonferenzen in der DAV NRW - Arbeit

Seit Jahresbeginn haben wir mit  Hochdruck auf diesen Moment hingearbeitet – in Zeiten der Corona-Pandemie allerdings vollkommen anders als ursprünglich geplant. Hierin ist es uns sicherlich nicht anders ergangen, als den Meisten von Ihnen auch.

Videokonferenzen, der Austausch per email, Smartphone und Cloud haben uns aber nicht nur im Hinblick auf die persönliche Medienkompetenz weitergebracht, sondern uns vor allem als neuen Vorstand rasch enger zusammenrücken und miteinander in einen kreativen und sehr produktiven Arbeitsprozess finden lassen.

So stehen bereits heute die Leitthemen der nächsten Mitteilungsblätter (Digitalisierung Herbst 2020, Leistungsbewertung Frühling 2021, Klassenfahrten Herbst 2022) fest. Für weitere Themenvorschläge oder für eine aktive Mitarbeit an den Heften sind wir jederzeit dankbar.

Während wir die uns erreichenden Reaktionen, Rückmeldungen und Anregungen auf das aktuelle Mitteilungsblatt lesen und auswerten, laufen bereits die Vorbereitungen auf das zweite digitale #Lateincamp am 14. August 2020 ebenso wie zu einer digitalen Fortbildung zur Leistungsbewertung am 12.09.20.  Auch ein drittes, reales #Barcamp ist in Planung und die Jahrestagung 2021 – beides dann hoffentlich wieder als Präsenzveranstaltungen.

Uns erreichen auch viele Nachfragen bezüglich der Zeit nach den Sommerferien. Es sieht so aus, als ob erst einmal der Regelbetrieb, vielleicht mit festen Lerngruppen, durchgeführt werden soll. Viele stellen sich die Frage, was aus den Fächern der WPI bzw. WPII – Bereiche wird. Vielleicht muss man sie einfach als neue feste Lerngemeinschaften in den Randstunden etablieren, wie es ja auch Usus bei den Ganztagsangeboten ist. Wir möchten auch mit Ihnen nach praktikablen Lösungen für das Distanzlernen suchen und sind auf Ihre Ideen und Zuschriften angewiesen.

Außerdem würden wir gerne erfolgreiche Schülerinnen und Schüler belohnen. Dazu stellen wir bald auf unserer Homepage ein „Latinumszertifikat“ zur Verfügung. Dieses können Sie sich ausdrucken und Ihren Schülerinnen und Schülern vielleicht im Rahmen einer kleinen Latinumsfeier schon vor dem Abitur aushändigen.

Sehr gute Abiturientinnen und Abiturienten in unseren Fächern haben wir mit einem Schreiben zur Abiturverleihung und einer echten römischen bzw. griechischen Münze ausgestattet. Das werden wir auch in Zukunft tun. Dazu müssten Sie Schülerinnen und Schüler mit Namen, Schule und Erfolgen beim DAV NRW rechtzeitig melden.

Oliver Klewer und Susanne Aretz für den DAVNRW

 

Unterstützung der altsprachlichen Wettbewerbe durch den DAV NRW

Der Preis des DAV NRW im Bundeswettbewerb Fremdsprachen auf Landesebene ging in diesem Jahr an die Theater AG des Mariengymnasium Werl (betreut durch Ulrike Rink).

Sie inszenierten ein wundervolles Theaterstück mit dem Titel „De Roma condita. Aeneas auf Promotion Tour“, das einige unbekannte Details zur Stadtgründung enthält. Auf die Preisverleihung in Neuss musste in diesem Jahr dank Corona verzichtet werden.

Natürlich beteiligte sich der DAV NRW auch an der Unterstützung des Wettbewerbs „Aus der Welt der Griechen“, bei dem in diesem Jahr Max Kramme vom Ratsgymnasium Bielefeld (betreut durch Lisa Renzing) den Hauptpreis für einen selbstkomponierten Rap zu „Achilleus‘ Zorn“ erhielt.

 

#Lateincamp – Latein und Griechisch digital

Einladung zu einer digitalen Fortbildungsveranstaltung

Der DAV NRW lädt zusammen mit seinem Bildungspartner C.C. Buchner Verlag zu einer digitalen Fortbildung ein:

#Lateincamp – Latein und Griechisch digital

Neues und Praktisches zu digitalen Tools im Latein- und Griechischunterricht mit Beiträgen von Ann-Kathrin Giebe, Marina Keip,

Dr. Anja Wieber und Dr. Thomas Doepner

Freitag, 14.08.20, 15.00-19.00 Uhr

Zoom-Videokonferenz

lateincamp2

Bitte registrieren Sie sich bei unserem #Lateincamp unter www.barcamptools.eu.

(Hinweis: Das #Lateincamp steht unter den aktiven Barcamps auf der oben genannten Startseite.)

Worum geht es?

Im Mai war eine gemeinsame Fortbildungsveranstaltung des DAV NRW und des C.C. Buchner Verlags zum Thema #Lateincamp – Latein und Griechisch digital im ZfsL Dortmund geplant wor- den und musste dank Corona auf das nächste Jahr verschoben werden. Als Ersatz wurde bereits erfolgreich eine Videokonferenz stattdessen angeboten. Auf allgemeinen Wunsch hin wiederho- len wir dies nun mit neuen Inhalten.

Wie melde ich mich an?

Bitte registrieren Sie sich bei unserem #Lateincamp – Latein und Griechisch digital unter www.barcamptools.eu. (Hinweis: Das #Lateincamp steht unter den aktiven Barcamps auf der oben genannten Startseite.)

Welche Kosten entstehen mir?

Keine. Der DAV NRW freut sich allerdings über neue Mitglieder. https://davnrw.de/index.php?option=com_fabrik&view=form&fabrik=2&random=0&Itemid=4

Gibt es eine Teilnahmebestätigung?

Sie erhalten bei Teilnahme eine Teilnahmebestätigung über die Veranstaltung.

Mit welchen Sessions bzw. welchen Inhalten kann ich rechnen?

  • Digitale Medien im Lateinunterricht: Was können sie in den Handlungssituationen des Lateinunterrichts (Unterrichtsvorbereitung, Texterschließung, Spracharbeit, Überset- zung, Interpretation, Res Romanae) leisten? – Ein Überblick (Marina Keip)
  • Unterricht digital – aber wie? Kollaborative Anwendungen einfach in den Unterricht ein- bauen (Ann-Kathrin Giebe)
  • Erklärfilm trifft Trickfilm (Dr. Anja Wieber)
  • Texterschließung und Übersetzung mit Etherpad (Dr. Thomas Doepner)

Welche technischen Voraussetzungen muss ich haben?

Ein mobiles Endgerät. Für diejenigen, die sich mit der App „Zoom“ nicht auskennen, wird es einen Technikcheck vorab geben.

Wie läuft der Nachmittag ab?

15.00 - 15.10 Uhr: Begrüßung

15.10 - 15.15 Uhr: Kennenlernrunde

15.15 - 16.00 Uhr: Marina Keip

- 10 Minuten Pause -

16.10 - 16.55 Uhr: Dr. Thomas Doepner

- 10 Minuten Pause -

17.05 - 17.50 Uhr: Dr. Anja Wieber

- 10 Minuten Pause -

18.00 - 18.45 Uhr: Ann-Kathrin Giebe

18.45 Uhr - Ende offen: Breakoutsessions, Evaluation und Apéro

 

Wir wünschen uns allen eine gelungene Videokonferenz und sind gespannt auf die Ergebnisse!

 

Bericht Fortbildung „#Lateincamp – Latein und Griechisch digital“

veranstaltet in Kooperation des DAV NRW zusammen mit CC Buchner

Samstag,16.05.20, 10.00 – 13.30 Uhr

von Dr. Susanne Aretz

Eigentlich war diese Fortbildung als reales Barcamp geplant: Die Teilgeber*innen sollten sich für einen ganzen Tag im ZfsL Dortmund treffen und austauschen. Es sollten parallele Sessions zu digitalen Themen und Fragestellungen stattfinden, von denen einige gesetzt waren und zusätzliche von den Teilgeber*innen angeboten werden. In der Mittagspause hätte es einen Imbiss in der schönen Dortmunder Caupona gegeben... 

Leider, leider war dieses Jahr alles anders: Corona ließ ein Aufeinandertreffen von 100 Lateinlehrer*innen nicht zu. Wir – Dr. Maren Saiko, die Geschäftsführerin des CC Buchner-Verlages, und ich, die Vorsitzende des DAV NRW – hatten die Idee, dieses Barcamp zunächst einmal über eine Zoomvideokonferenz laufen zu lassen. Da keiner einen ganzen Tag vor dem Bildschirm sitzt, mussten die gesetzten Vorträge halbiert und die nebeneinander laufenden Sessions in Plenumsvorträge mit Breakoutsessions geändert werden. Leider gab es auch keinen Imbiss. Stattdessen traf man sich zum Kennenlernen in den sogenannten „Kennenlernrunden“ und am Ende nach der Evaluation in einem „Apéro“.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 2