• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Was das Ministerium zur beabsichtigten Streichung der Latinumspflicht zu sagen hat

, und warum es sich trotzdem lohnt, für die Beibehaltung der Latinumspflicht zu kämpfen

Bekanntlich hat das Schulministerium die Absicht, zum Wintersemester die Latinumspflicht für Lehramtsstudenten in den sprachlichen Fächern komplett zu streichen und in den Fächern Geschichte, Philosophie und Religion auf das kleine Latinum zu beschränken. Als im Jahre 2013 durch den Vorstoß des AStA Bochum ein solches Vorhaben zum ersten Mal publik wurde, gab es unter den Fachkollegen einen Sturm der Entrüstung, der auch das Ministerium erreichte. Die Tagespresse tat das Thema aber kurz und mit dem üblichen schlecht informierten Gerede ab. Nachdem das Ministerium sich noch ein paar Monate geziert hatte, gab es unmittelbar vor den Weihnachtsferien die oben genannten, über die AStA-Forderungen noch weit hinaus gehenden Absichten bekannt. Kurz vor Weihnachten gab es daraufhin natürlich keinen Aufschrei der Öffentlichkeit.

Vor den Osterferien machte der neue Vorstand des Landesverbandes seinen Antrittsbesuch im Ministerium und nutzte die Gelegenheit sofort, um dieses Thema zur Sprache zu bringen. Das Ministerium hat sich zu der Frage wie folgt geäußert (fettgedruckte Passagen beziehen sich auf schriftliche Äußerungen):

Weiterlesen...
 

Diskussion: Aufhebung der Latinumspflicht für Lehramtsstudiengänge

Wie die Medien seit kurzem vermelden, soll im Laufe dieses Jahres die Latinumspflicht bei Lehramtsstudiengängen in Nordrhein-Westfalen, wie sie z.B. für die Fächer Englisch, Französisch, Italienisch, Geschichte, Philosophie und Religion besteht, kritisch überprüft werden.

Der DAV NRW bezieht hierzu Position, weswegen wir an dieser Stelle die Korrespondenz zwischen Ministerium und Landesverband sowie unsere offizielle Stellungnahme veröffentlichen möchten:

 
 

Von wegen tote Sprache - wie Latein die Integration fördert (SWR)

SWR2 Kontext vom 27.3.2012:

Schüler mit Migrationshintergrund finden schneller und leichter in die deutsche Sprache und die deutsche Kultur, wenn sie Latein lernen. So die zunächst überraschende Beobachtung von Pädagogen und Professoren des Fachs.

Warum Latein ausgerechnet beim Dauerthema Integration ein gewichtiges Wort mitzureden hat, fragt SWR2-Kontext:

Click to download in MP3 format (6.61MB)

 

Linktipp: Latein und Griechisch an der Universität Bochum

Informationen über das Studium der Alten Sprachen an der Ruhr-Universität Bochum finden Sie hier:

http://www.ruhr-uni-bochum.de/klass-phil/index.htm

 

Latein und Latinum

Das Latinum

In folgendem Text, der auf eine Vereinbarung der Kultusministerkonferenz (KMK) zurückgeht, wird das für den Erwerb des Latinums erforderliche Maß an lateinischen Sprachkenntnissen wie folgt beschrieben:

Weiterlesen...
 


Seite 5 von 5