• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Pressespiegel: Viele Sechstklässler wählen Latein

nachrichten

So stand es im "Soester Anzeiger": Seit Beginn des laufenden Schuljahres wird an der Lippetalschule auch Latein unterrichtet. Und die Zahlen zeigen: das Fach ist sehr beliebt.

„Gallia est omnis divisa in partes tres“ – dieser berühmte erste Satz aus Julius Cäsars Werk vom gallischen Krieg dürfte Generationen von Lateinlernenden noch in lebendiger Erinnerung sein. Dass die bekannte Einleitung künftig auch im Gedächtnis vieler Lippetaler Schüler verankert sein wird, ist anzunehmen, schließlich wird auch an der Lippetalschule das Fach Latein seit diesem Sommer unterrichtet – und die Nachfrage ist groß, wie Dirk Tadday, stellvertretender Schulleiter, berichtet.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag » hier: http://www.soester-anzeiger.de/lokales/lippetal/lippetalschule-viele-sechstklaessler-waehlen-latein-5556205.html

 

Kurznachrichten aus dem Verband

nachrichtenDas gibt es Neues im Monat August:

 

  • • Die aktuelle Ausgabe des Mitteilungsblattes 2/2015 ist erschienen.
  • • Neuerscheinung: Zum Teufel geht es unten rechts. Kirchen, Architektur, Kunst und religiöses Weltbild im Spätmittelalter von Heinz-Jürgen Schulz-Koppe. Weitere Infos dazu auf unserem digitalen Marktplatz sowie eine Rezension im aktuellen "Forum Classicum" 2/2015, S. 138 - 140.
 

Preisgekrönt in die Sommerferien: 2. Platz für "Media nocte in Museo"

So stand es in der "WAZ": Langenberg/Haltern. Elf Achtklässler drehten im LWL-Römermuseum Haltern einen Film in lateinischer Sprache. Mit Erfolg: „Media Nocte in Museo“ belegt beim Bundeswettbewerb den zweiten Platz in NRW. Mit so einem Erfolg im Gepäck hat man sich die Sommerferien doppelt verdient: Beim bundesweiten Wettbewerb „Fremdsprache Latein“ schafften es elf Schüler der 8. Klasse des Gymnasiums Langenberg jetzt auf Platz zwei aller Schulen in NRW.

Die Jury waren von ihrer Idee begeistert: Gemeinsam mit Lehrerin Britta Fromme hatten die Schüler einen Film gedreht – in lateinischer Sprache. Titel: „Media Nocte in Museo.“ Oder, auf Deutsch: „Nachts im Museum“. Diesen Film als Vorlage für ihren eigenen zu nehmen, hatte für die elf Schülerinnen und Schüler des Lateinkurses schnell festgestanden, nachdem sie sich beim Bundeswettbewerb in der Kategorie „Team“ angemeldet hatten.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier: http://www.derwesten.de/staedte/velbert/preisgekroent-in-die-sommerferien-id10833041.html#plx1409815078

 

Pressespiegel: Tote Sprache lebt doch länger

Das schreibt WDR.de: Angehende Fremdsprachen-Lehrer brauchen bald kein Latein mehr: Das versprach Schulministerin Sylvia Löhrmann schon 2013. Doch die Reform der Lehrerausbildung ist noch immer nicht umgesetzt – für Eltern stellt sich nun die Frage: Braucht mein Kind Latein?

Vor dieser Frage stehen in den kommenden Wochen wieder viele Eltern, wenn es um die Entscheidung für eine weiterführende Schule geht. Während die Einen Latein für eine tote Sprache halten, mit der man in einer globalisierten Welt nur wenig anfangen kann, halten Befürworter dagegen: Latein sei die Mutter aller Sprachen und für das Erlernen jeder anderen Fremdsprache eine wichtige Grundlage.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier: http://www1.wdr.de/themen/politik/lateininzukunft100.html

 

WDR5 Tagesgespräch: Tote Sprache!: Was bringt der Lateinunterricht?

Bildrechte: dpa"Lehrreich und bildend" oder "vollkommen überholt": Es geht um das Schulfach Latein. Die NRW-Landesregierung will die Nachweise von Lateinkenntnissen für viele Studiengänge abschaffen. In der Sendung "Tagesgespräch" des WDR5 diskutiert u.,a. Dr. Nikolaus Mantel, Vorsitzender des Altphilologenverbandes Nordrhein-Westfalen, über Bildungsreformen im Fremdsprachenunterricht.

Die ganze Sendung zum Nachhören finden Sie unter: http://www.wdr5.de/sendungen/tagesgespraech/neunundzwanzigsterdezember102.html

oder hier:

Click to download in MP3 format (17.38MB)

 

Pressespiegel: Kampf um Lateinpflicht für Lehrer

So stand es in der "Rheinischen Post":

Düsseldorf. Kommen in NRW Lehramtsstudenten in modernen Fremdsprachen künftig ohne Latinum aus? Gegen den Plan formiert sich Widerstand.

Nikolaus Mantel kann nur den Kopf schütteln. Für die Forderung von Studenten in NRW, die Latinumspflicht für Lehramtsstudenten an Gymnasien und Gesamtschulen in modernen Fremdsprachen zu streichen, hat der Chef des Altphilologenverbandes NRW kein Verständnis. "Ich fürchte, dass die Studenten in diesen Fächern nicht mehr richtig auf ihren Beruf vorbereitet werden", sagt Mantel, der Latein am Essener Carl-Humann-Gymnasium unterrichtet. Um eine Sprache fundiert zu studieren, gehören für ihn Lateinkenntnisse dazu. Nur über den Umfang könne man streiten, findet der 60-Jährige.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

» hier: http://www.rp-online.de/nrw/panorama/kampf-um-lateinpflicht-fuer-lehrer-aid-1.4582487

 

Pressespiegel: Hier kullern Hinkelsteine durchs gallische Dorf

So stand es in der "WAZ": Latein und Griechisch zu lernen ist nicht von gestern – finden Schüler und Lehrer des Neuen Gymnasiums. Der Latein-Plus-Zweig der Schule an der Querenburger Straße organisierte zum achten Mal einen Römertag mit modernen Bezügen. Etwa ein Quiz mit lateinischen Zaubersprüchen aus „Harry Potter", Hinkelsteine werfen sowie römische Frisuren flechten.

„Wir wollen Kinder für Latein begeistern", erklärte Lateinlehrer Ulrich Eberwein zum Angebot, das er zusammen mit den Kollegen Dr. Susanne Aretz und Christoph Otte sowie einigen Schülern auf die Beine gestellt hatte. Adressaten waren vor allem Grundschüler der 4. Klasse und deren Eltern. Hinzu kommen diejenigen Schüler, die in der 6. oder 8. Klassenstufe Latein als zusätzliche Fremdsprache wählen wollen.

 Lesen Sie den vollständigen Artikel hier: » http://www.derwesten.de/staedte/bochum/hier-kullern-hinkelsteine-durchs-gallische-dorf-aimp-id10282343.html#plx1632032416

 

Pressespiegel: „Ich möchte Latein lernen”

Das meldete "Rhein-Sieg-TV": Römertag am SGH begeistert Hennefer Viertklässler.

Um sich über das Eingangsprofil Latein plus am Gymnasium Hennef in aller Ruhe zu informieren, kamen am Freitag, den 26. September 2014, um die vierzig Hennefer Viertklässlerinnen und Viertklässler mit ihren Eltern und Geschwistern zum zweiten Römertag am SGH. Dazu hatte sich die Mensa des SGH in eine römische Spiel- und Lernwelt verwandelt.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

» hier: http://www.rhein-sieg-tv.de/hennef/%E2%80%9EIch_m%C3%B6chte_Latein_lernen%E2%80%9D-7342.html

 


Seite 2 von 4