• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelles

Stellenausschreibung Universität Mainz

Ausschreibung einer Stelle für eine Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) (Hebräischlehrer*innenstelle) an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz


Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gehört zu den großen Universitäten in Deutschland. In der Wis-senschaftsregion Rhein-Main entfaltet sie ihre Leistungsstärke, Innovationskraft und Dynamik. Als Volluniversität ermöglicht die JGU ein Fachgrenzen überschreitendes Lehren und Lernen und eröffnet großes Potenzial für inter-national renommierte, interdisziplinäre Forschung. Fast all ihre Einrichtungen vereint die JGU auf einem innenstadt-nahen Campus – ein Ort lebendiger akademischer Kultur für Forschende, Lehrende und Studierende aus allen Kontinenten.

Fachbereich 01 – Evangelisch-Theologische Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) in Teilzeit (75%)

» Zur Ausschreibung (Download, PDF)

 

Programm der Landestagung 2021 in Dortmund

Ort: Radisson Blu in Dortmund, An der Buschmühle 1, 44139 Dortmund

Donnerstag, der 28. Oktober 2021


Uhrzeiten

  1. Schiene
  1. Schiene

Bis 10.00

Ankommen und Kaffee

10.00 - 10.15

Begrüßung

10.15 -11.15

Prof. M. Schauer: "Latein lebt!" Zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft einer unsterblichen Weltsprache?

11.15 – 11.45

Kaffee

11.45 – 12.45

Prof. Dr. K.-W. Weeber: Die Jugend von heute. Cicero in pro Caelio über die Generationenkonflikte, Jugendsünden und Erziehungsmethoden

Prof.‘ M. Rühl (Osnabrück):
"Die Jungs vertragen sich, lernen und machen Sport." Bildung und Erziehung im Hause Cicero am Beispiel der Briefe

 

Bis 14.00

Mittagessen

14.15-15.15

Dr. J. Fündling: Knigge in der Antike. Unterschätzt und facettenreich: Quellenmaterialien und neue Forschungsperspektiven zur Ära des Antoninus Pius (138-161)

S. Antrecht: Rhetorik in lateinischen und griechischen Texten

15.15-15.45

Kaffee

15.45-Ende

Bericht des Vorstandes, Fragen der Mitglieder

 

Freitag, der 29. Oktober 2021

 

Uhrzeiten

  1. Schiene
  1. Schiene

09.00-10.00

Prof.‘ Dr. K. Wesselmann, Happy Endings bei Terenz. Gewalt, Legitimation und Lateinunterricht

10.00 - 10.30

Kaffee

10.30 -11.30

Neues von der Schulaufsicht

11.30-12.30

Dr. M. Holtermann: Persönlichkeitsbildung durch Mythen

Prof.´ N. Hömke:

"Wir brauchen hier mehr Bier!" -Römischer Alltag in Briefen vom Hadrianswall

Bis 14.00

Mittagessen

14.15-15.15

Planungsperspektiven

 

Einladung zur Landestagung des Deutschen Altphilologenverbandes Nordrhein-Westfalen – Hybridveranstaltung in Dortmund

Zur Landestagung des DAV NRW sind alle Mitglieder und diejenigen, die es werden wollen, herzlich eingeladen.

In erster Linie ging es dabei immer um die Mitgliederversammlung mit der Entlastung der Kassenwarte und der Wahl des Vorstandes. Da wir uns in einer Pandemie befinden und allen die Möglichkeit geben möchten, an der Mitgliederversammlung teilzunehmen, wird die offizielle Mitgliederversammlung im nächsten Jahr nachgeholt. Stattdessen soll über die Arbeit des Vorstandes berichtet werden und ein Austausch über Wünsche der Mitglieder stattfinden. Wir haben beschlossen, Ihnen trotz allem eine zweitägige Landestagung mit Übernachtung und Präsenz anzubieten und hoffen, dass das Angebot von vielen von Ihnen wahrgenommen wird. Um Abstandsregeln komfortabel einhalten zu können und beiden Landesteilen eine bequeme Anfahrt zu ermöglichen, findet die Tagung dieses Mal im Radisson Blu in Dortmund statt. Der Aufenthalt dort bietet Ihnen eine kleine Auszeit vom Tagesgeschäft. Nach über einem Jahr Pandemie ist die Sehnsucht nach echten Begegnungen sehr groß. Gerade der informelle Austausch mit Fachkolleg*innen in den Pausen und am Abend macht den Zauber von Tagungen aus. Auch die Diskussionen mit den Referent*innen über die Vorträge sind im Plenum vor Ort viel ergiebiger. Wie alle zwei Jahre stellen natürlich auch die Verlage ihre Neuheiten vor. Es wäre schön, wenn sich viele von Ihnen für die analoge Form der Tagung entscheiden könnten.

Inhaltlich haben wir ein reichhaltiges Programm zusammengestellt: Die Vorträge stehen unter dem Motto „Lebensweltbezug in Antiken Texten.“ Es wird ein Bogen von Ciceros Rhetorik über die Briefliteratur zur Komödie des Terenz geschlagen. Auch Griechisches ist dabei. Oft ist es möglich, zwischen zwei Vorträgen zu wählen. Zudem gibt es auch wieder Nachrichten über das Abitur und aus der Fachaufsicht.

Referent*innen: Prof. Dr. Markus Schauer (Bamberg), Prof. Dr. Karl-Wilhelm Weeber (Bochum), Prof.’ Dr. Meike Rühl (Osnabrück), Dr. Jörg Fündling (Aachen), Prof.’ Dr. Katharina Wesselmann (Kiel), Dr. Martin Holtermann (Heidelberg), Prof.’ Dr. Nicola Hömke (Rostock), Stefan Antrecht (Bochum).

Leitung: Dr. Susanne Aretz, Dr. Matthias Laarmann, Johannes Maximilian Niessen, Dr. Thomas Doepner, Marina Keip, Dr. Anja Wieber, Heinz-Jürgen Schulz-Koppe.

Donnerstag und Freitag, 28. und 29. Oktober 2021

Ort: Radisson Blu An der Buschmühle 1 44139, Dortmund oder per Zoom

» Zum Programm der Landestagung 2021

» Anmeldung zur Landestagung (Formular zum Download, PDF)


 

 

Aus traurigem Anlass:

Gerhard Ludwig Kneißler  ist am 03. Juli 2021 verstorben. Herr Kneißler war viele Jahre Dezernent für die Alten Sprachen in Westfalen. Sein Umgang mit Menschen und sein unermüdliches Engagement für die Sache werden uns allen unvergesslich bleiben. Der DAVNRW trauert um diesen liebenswürdigen und hochverdienten Mann und wird seiner spätestens im nächsten LGNRW angemessen gedenken.


 

Für das Graecum pauken alle freiwillig

Aus der "Rheinische Post": Über die traditionsreiche Griechisch-AG am St. Ursula-Gymnasium in Düsseldorf.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier: https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/graecum-ag-am-st-ursula-gymnasium-in-duesseldorf_aid-59903329

 


Seite 1 von 5