• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Veranstaltungen

Fachtagung in Bielefeld: Augustinus, De civitate Dei

tagung-bielefeld-2019-teaser

Der Fachbereich Klassische Philologie (Latinistik) der Universität Bielefeld lädt herzlich ein zu einer Fachtagung zu

AUGUSTINUS (De civitate Dei)

am Samstag, 29. Juni 2019, von 10 – 16 Uhr.

Mit Dorothee Gall (Bonn), Hans-Joachim Häger (Minden/München/Bielefeld), Jörg Trelenberg (Hemer) u.a.

Experten aus Universität und Schule nehmen dieses viel interpretierte staatsphilosophische Werk des Kirchenlehrers und Philosophen Augustinus aus verschiedenen Perspektiven in den Blick.

Die Fachtagung richtet sich insbesondere an LehrerInnen, Studierende und Freunde der Alten Sprachen. Gäste sind herzlich willkommen. EineTeilnehmerbegrenzung besteht nicht, wir bitten aber um Anmeldung.

Informationen zum Programm der Tagung sowie zum Anmeldeverfahren:

http://www.uni-bielefeld.de/lili/studium/faecher/latein/Forschung/projekte/tagung_2019.html

Kontakt: Jochen Sauer ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ), Dorit Funke ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

 

Pressespiegel: Römertag in Bochum

Schülerin des Neuen Gymnasium Bochum gewinnt eine mehrtägige Athen-Flugreise beim Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“

Marielena Sternberg, Schülerin der Lateinklasse 6a des NGB, hat beim landesweiten Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“ den ersten Preis gewonnen. Sie darf mit einer weiteren Person mit Aegean Airlines nach Athen fliegen und dort 4 Nächte in dem „Cocomat Hotel Nafsika Athens“ übernachten.

Sie siegte mit ihrem eindrucksvollen Beitrag zu dem Thema „Auftritt der mythischen Monster“ (Diorama), an dem sie nach eigenen Angaben „die ganzen letzten Herbstferien“ gebastelt hatte. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Eine aufwendig gebastelte Bühne mit zahlreichen griechisch angezogenen Playmobilfiguren, die auf drei illuminierte Monster in ihren Höhlen schauen, die Medusa, den Höllenhund Cerberus und den schrecklich wütenden Minotaurus.

Der seit 1988 vom Neuen Gymnasium Bochum landesweit ausgerichtete Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen. Sie können sich jeweils mit drei Themen der griechischen Antike kreativ auseinandersetzen. In dieser Runde gab es neben den mythischen Monstern noch die Möglichkeit, ein Hörspiel zu einer Irrfahrt des Odysseus zu entwerfen, bzw. ein Quartett mit berühmten griechischen Persönlichkeiten zu erstellen. In der ersten Runde wählen die Schulen in NRW ihre Schulsieger aus, aus denen dann eine Jury für jedes der drei Themen einen siegreichen Beitrag kürt. Nick Cyranek, Max Hagemeyer, Clara Lambertz und Lara Schneider vom Heinrich-Heine-Gymnasium, Mettmann, siegten mit einem sehr lebendigen Hörspiel zu Odysseus‘ Sirenenabenteuer. Clara Hannig und Aglaja Vorona vom Hittorfgymnasium Münster waren siegreich mit einem liebevoll gestalteten Quartett. Sie erhielten jeweils eine echte römische Münze, einen Büchergutschein über 50 Euro und durften statt die Schule alle zusammen das Deutsche Bergbaumuseum Bochum besuchen und - gar nicht antik - gemeinsam Burger essen gehen.

Die Flugreise nach Athen wurde Marielena von einer Vertreterin des Generalkonsulats Griechenlands in Düsseldorf, Frau Vasilikis Lalakou, überreicht. Neben dem griechischen Generalkonsulat unterstützen das Ministerium für Schule und Bildung und der Deutsche Altphilologenverband den Wettbewerb.

Die Preisverleihung fand am Freitag, dem 01.Februar 2019, am Römertag des Neuen Gymnasium Bochum statt. Zum 13. Mal organisierten Schüler, Eltern und Lehrer des NGB die Feier der Antike und luden dazu alle zu einer Zeitreise ein. Zum antiken Ambiente trugen die zahlreichen Schüler des Neuen Gymnasiums bei, die als Legionäre oder in römischen und griechischen Togen die Gäste begrüßten. Sogar ein „echter Römer“ demonstrierte das harte Leben in einer römischen Legion. Für das leibliche Wohl sorgte ein Buffet frischer antiker Speisen und Getränke. Im Haus der Schönheit konnten die Kinder sich wie echte Römer und Griechen ankleiden und frisieren lassen. Bei zahlreichen Bastelaktionen stellten sie u. a. römische Helme, antiken Schmuck und Mosaiktäfelchen her oder beschäftigten sich mit griechischen und hebräischen Schriftzeichen. Im „Gallischen Dorf“ warfen sie mit Asterix und Obelix Hinkelsteine. Beim „Quis millionarius erit?“ testeten sie ihr Wissen über die Antike. Es wurde gemeinsam griechisch getanzt und lateinisch gesungen.

Ansprechpartnerin:

Dr. Susanne Aretz (Studiendirektorin und Fachleiterin für Latein und Griechisch) 0234 3849775 oder 01702808326,  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Einladung zur Mitgliederversammlung des Deutschen Altphilologenverbandes Nordrhein-Westfalen

Zeit und Ort: Donnerstag, d. 26. September, 11.00 – 12.30 Uhr, in der kath. Akademie Die Wolfsburg, Falkenweg 6, 45478 Mülheim an der Ruhr.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Festlegung der Tagesordnung
  2. Bericht des Vorstandes über 2017 – 2019
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Aussprache über die Berichte und Entlastung des Vorstandes
  5. Wahl des Vorstands für den Zeitraum 2019 – 2021
  6. Anträge an die Mitgliederversammlung
  7. Verschiedenes

Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstands:

Der Landesvorsitzende StD Dr. Nikolaus Mantel tritt nicht erneut für dieses Amt an. Vom Vorstand vorgeschlagen wird der bisherige Stellvertreter OStR Dr. Benedikt Simons.

Im Falle seiner Wahl ist ein neuer Stellvertreter zu wählen. Vom Vorstand vorgeschlagen wird die bisherige Beisitzerin Frau StR‘ Yvonne Staier.

Frau OStR‘ Daniela Kohnz kandidiert erneut für die andere Stellvertretung.

Selbstverständlich hat jedes andere Mitglied des Landesverbandes das Recht, sich um eines dieser Ämter zu bewerben. Der Vorsitzende bittet darum, ihm diese Kandidatur vor der Landestagung anzukündigen. 

Zur Wahl des Vorstands folgt hier § 3 der Landessatzung (vollständig dokumentiert auf der Homepage www.davnrw.de):

Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem Vorsitzer des Landesverbandes und seinen beiden Stellvertretern. Nach Möglichkeit sollen durch die drei Mitglieder des Vorstandes beide Landesstellen vertreten sein. Der Vorsitzer des Landesverbandes führt die Geschäfte in Zusammenarbeit mit den beiden Stellvertretern und beruft auch die jedes zweite Jahr stattfindende Hauptversammlung ein.
Der Vorsitzer des Landesverbandes und seine beiden Stellvertreter werden von den Mitgliedern des Landesverbandes im Rahmen der Hauptversammlung gewählt. Wiederwahl ist möglich.
Der Vorstand hat das Recht, zwei Kassenwarte, einen Schriftführer und den Herausgeber des Mitteilungsblattes des Landesverbandes zu benennen und in den erweiterten Vorstand zu berufen. Bei Stimmengleichheit entscheidet dann die Stimme des Vorsitzers. Der Vorstand kann ferner bei besonderen Gelegenheiten zwei bis vier Berater zu seinen Sitzungen hinzuziehen. Der Vorstand vertritt den Landesverband im DAV; er kann zu diesem Zweck ebenfalls zwei bis vier Berater hinzuziehen.

 

Römertag in Bochum

Romertag_Plakat_19_Rot

Das Neue Gymnasium Bochum veranstaltet am Freitag, dem 01. Februar 2019, von 15.00-18.00 Uhr, den traditionellen Römertag. Alle Grundschüler, aber auch ältere Schüler und deren Eltern bzw. Lehrer sind herzlich willkommen.

Die Fachschaft der Alten Sprachen, engagierte Eltern und Schüler des Neuen Gymnasiums bieten zahlreiche Aktionen an, die die Welt der Römer und Griechen lebendig werden lassen.

Die Kinder können unter anderem ihre eigenen römischen Wachstäfelchen herstellen, Legionärshelme basteln oder sich als echte Römerinnen und Römer stylen und fotografieren lassen. Im Gallischen Dorf werfen sie mit Asterix und Obelix Hinkelsteine oder sie testen ihr Wissen über die Antike beim „quis millionarius erit?“

Daneben zeigen die Preisverleihung zum Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“, musikalische Beiträge, Tanz und gemeinsames Singen lateinischer Lieder, wie viel Spaß und Erfolg die Beschäftigung mit der Antike bringen kann.  In diesem Jahr wird wieder der Hauptpreis des Wettbewerbs von der Generalkonsulin Maria Papakonstantinou des griechischen Generalkonsulats in Düsseldorf überreicht.

Für das leibliche Wohl wird natürlich in einer echten römischen Caupona auch gesorgt.

Romertag_Programm-1_Seite_1

Romertag_Programm-1_Seite_2

 

Ianualia 2019

ianualia-2019

Das Institut für Altertumskunde der Universität zu Köln veranstaltet am Freitag, den 11. Januar 2019 die Ianualia 2019.

Das Programm findet sich hier zum Download.

Die Kosten des Mittagsimbisses betragen 12 € und sind vor Ort zu entrichten. Für die Planung des Buffets wird um vorherige Anmeldung aller an diesem Mittagsimbiß Interessierten bis spätestens Mittwoch, den 5. Dezember 2018 (unter Angabe Ihres Namens an die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) gebeten.

 


Seite 1 von 3