• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Allgemein

Kurznachrichten aus dem Verband

nachrichtenDas gibt es Neues im Monat August:

 

  • • Die aktuelle Ausgabe des Mitteilungsblattes 2/2015 ist erschienen.
  • • Neuerscheinung: Zum Teufel geht es unten rechts. Kirchen, Architektur, Kunst und religiöses Weltbild im Spätmittelalter von Heinz-Jürgen Schulz-Koppe. Weitere Infos dazu auf unserem digitalen Marktplatz sowie eine Rezension im aktuellen "Forum Classicum" 2/2015, S. 138 - 140.
 

Ausschreibung in Wuppertal: Juniorprofessur für Didaktik des Lateinischen

wuppertal-klassphil

Die Bergische Universität Wuppertal schreibt zum 01.04.2016 im Fachbereich A – Geistes- und Kulturwissenschaften

eine Juniorprofessur für Didaktik des Lateinischen

aus. Die Professur ist im Fachgebiet Klassische Philologie angesiedelt, das zwei Professuren für Latein und eine Juniorprofessur für Griechisch umfasst. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der Ausbildung für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen. Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.uni-wuppertal.de/universitaet/universitaetsverwaltung/dezernat-4/stellenangebote/ansicht/job/juniorprofessur-fuer-didaktik-des-lateinischen-p15013.html

 

Pressespiegel: Tote Sprache lebt doch länger

Das schreibt WDR.de: Angehende Fremdsprachen-Lehrer brauchen bald kein Latein mehr: Das versprach Schulministerin Sylvia Löhrmann schon 2013. Doch die Reform der Lehrerausbildung ist noch immer nicht umgesetzt – für Eltern stellt sich nun die Frage: Braucht mein Kind Latein?

Vor dieser Frage stehen in den kommenden Wochen wieder viele Eltern, wenn es um die Entscheidung für eine weiterführende Schule geht. Während die Einen Latein für eine tote Sprache halten, mit der man in einer globalisierten Welt nur wenig anfangen kann, halten Befürworter dagegen: Latein sei die Mutter aller Sprachen und für das Erlernen jeder anderen Fremdsprache eine wichtige Grundlage.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier: http://www1.wdr.de/themen/politik/lateininzukunft100.html

 

Pressespiegel: Hier kullern Hinkelsteine durchs gallische Dorf

So stand es in der "WAZ": Latein und Griechisch zu lernen ist nicht von gestern – finden Schüler und Lehrer des Neuen Gymnasiums. Der Latein-Plus-Zweig der Schule an der Querenburger Straße organisierte zum achten Mal einen Römertag mit modernen Bezügen. Etwa ein Quiz mit lateinischen Zaubersprüchen aus „Harry Potter", Hinkelsteine werfen sowie römische Frisuren flechten.

„Wir wollen Kinder für Latein begeistern", erklärte Lateinlehrer Ulrich Eberwein zum Angebot, das er zusammen mit den Kollegen Dr. Susanne Aretz und Christoph Otte sowie einigen Schülern auf die Beine gestellt hatte. Adressaten waren vor allem Grundschüler der 4. Klasse und deren Eltern. Hinzu kommen diejenigen Schüler, die in der 6. oder 8. Klassenstufe Latein als zusätzliche Fremdsprache wählen wollen.

 Lesen Sie den vollständigen Artikel hier: » http://www.derwesten.de/staedte/bochum/hier-kullern-hinkelsteine-durchs-gallische-dorf-aimp-id10282343.html#plx1632032416

 

DAV "Marktplatz": Aktuelle Angebote von Privat

Auf unserem neuen "Marktplatz" des DAV Nordrhein-Westfalen finden Sie ab sofort aktuelle Inserate unserer Mitglieder, z.B. gebrauchte Bücher und Zeitschriften, Kalender u.v.m. !

» zum Marktplatz

 


Seite 2 von 4