• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Fortbildungen

Fortbildung: Die griechische Antike – Gemeinsames Erbe Europas XV

logo

Fortbildung für Griechischlehrerinnen und -lehrer in NRW

Schwerte, 13. bis 15. Dezember 2017 

Kath. Akademie, Bergerhofweg 24, 58239 Schwerte

Anmeldung unter:
https://www.ifl-fortbildung.de/index.php?id=24026&anmart=1&schritt=2&kathaupt=5&knradd=17211304

Die Anforderungen an den Griechischunterricht sind hoch: Er soll Freude am Entdecken von sprachlichen Strukturen machen, aber auch am Verknüpfen von heutigen Themen mit der Sicht der Antike, er soll die Lebenswelt und -erfahrungen von Schüler/innen berühren, aber ebenso solide Kenntnisse vermitteln. Natürlich sind Griechischlehrer/innen überzeugt vom Wert ihres Faches und wissen, dass sie etwas zu bieten haben, das in anderen Fächern nicht geboten wird. Damit das so bleibt, benötigen sie gelegentlich selber Anregung und Austausch.

Beides bekommen sie bei der diesjährigen Fortbildung der Griechischlehrer/innen, die wieder abiturrelevante Themen bietet und solche, die etwas abseits der Hauptstraßen liegen. So gibt es neben Frauengestalten bei Homer Vertonungen von sophokleischen Chorliedern, neben den bemalten Gräbern von Paestum die kuriosen Transformationen des antiken Heros Hercules in aktuellen Kinder- und Jugendemedien, neben einem Überblick über antike Weltbilder eine kleine Einheit mit gemeinsamer Korrektur – und natürlich wieder die Nachrichten aus der Schulaufsicht und vom Abitur.

Das Programm der Fortbildung finden Sie hier:

Weiterlesen...
 

Fortbildung: Die griechische Antike – Gemeinsames Erbe Europas XIV

ifl-essen-logo

Fortbildung für Griechischlehrerinnen und -lehrer in NRW
Essen-Werden, 7. bis 9. Dezember 2016

 



 

Die Tagung versteht sich als Kommunikationsplattform für Griechisch-Lehrerinnen und -Lehrer, die an Schulen häufig nur sehr kleine Fachschaften bilden. Sie bietet einerseits Anregungen zur persönlichen Weiterbildung ebenso wie zu schulrelevanten Themen. So gibt es eine große Einheit zu Studienfahrten nach Griechenland, zu denen nicht nur erfahrene Kolleginnen und Kollegen beitragen werden, sondern auch der griechische Generalkonsul in Düsseldorf.

Die abiturrelevanten Themen sind mit Beiträgen zu Odyssee, Thukydides und Herodot gut vertreten, Aktuelles mit griechischen Quellen zu Mohammed, Ungewöhnliches mit Flavius Iosephus und Vergnügliches mit dem Beitrag "Antike im Film", der auch einen Ausläufer ins Abendprogramm entsendet. 

Natürlich gibt es auch wieder neben Gelegenheit zum kollegialen Austausch Nachrichten über das Abitur und aus der Fachaufsicht.

Referenten:

Prof. Dr. Werner Dahlheim
Dr. Burkhard Reis
Grigorios Delavekouras
PD Dr. Wolfgang Will
Prof. Dr. Hartmut Leppin

Datum:

Mi., 07.12.2016, 9:30 Uhr - Fr. 09.12.2016, 16:00 Uhr 

Ort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Programm:

Mittwoch, 7.12.16

09:30 Begrüßung und Eröffnung der Tagung durch das Leitungsteam
10.30

Grigorios Delavekouros, Irmgard Meyer-Eppler u.a.:
Griechenland besuchen – lohnende Ziele auch abseits der großen Route

Stehkaffee variabel
12.30 Mittagessen
14.30

Prof. Dr. Hartmut Leppin, Frankfurt/Main
Griechische Quellen zum frühen Islam

16.00 Stehkaffee
16.30

Dr. Wolfgang Will, Bonn
Herodot und Thukydides

18.00 Abendessen
Abendessen zur freien Verfügung

Donnerstag, 8.12.16

ab 08.00 Uhr Frühstück
09.00 

Christiane Schulz, Irmgard Meyer-Eppler
Innovative Wortschatzarbeit, z.a. am Beispiel des neuen Kantharos

10.30 Stehkaffee
11.00

Prof. Dr. Werner Dahlheim, TU Berlin
Der Weltenwanderer. Die lange Reise des Odysseus durch die europäische Geschichte

12.30 Mittagessen
14.30

Prof. Dr. Reinhold Zwick, Münster
Die griechischen Götter sind zurück - im Kino!

16.00 Stehkaffee
16.30

Dr. Burkhard Reis, Bochum
Was tut Josephus in der Höhle von Jotapata? (BJ 3,387-391) Historiographie als Literatur gelesen

18.00

Abendessen

19.00

Die griechischen Götter sind zurück – Film

Freitag, 9.12.16

ab 08.00 Frühstück
09.00 LRSD Dr. Wilfried Bentgens: Informationen aus der Schulaufsicht
11.00

OStR Dr. Otmar Kampert: Aktuelles zum Abitur
Umsetzung der Vorgaben des KLP S II – Aufgabenstellung für das Zentralabitur – Rückblick auf das Zentralabitur 2016

Stehkaffee variabel
12.30 Mittagessen
14.00 Rückblick, Evaluation, Anregungen

Änderungen im Detail vorbehalten

» Weitere Infos und Anmeldung

 

Lateinunterricht heute – Aktuelle Aspekte

ifl-essen-logoEine Fortbildungsveranstaltung für Lateinlehrerinnen und -lehrer
des Instituts für Lehrerfortbildung, Essen

im Tagungszentrum Maria in der Aue, Wermelskirchen

Donnerstag / Freitag, 27.10.-28.10.2016


 

Leitung:

StD Dr. Matthias Laarmann, StD Dr. Dietmar Schmitz, Prof. Dr. Michael Wissemann 

Bei Rückfragen ausschließlich folgende Adresse kontaktieren:
IFL Essen-Werden, Dahler Höhe 29, 45239 Essen, 0201/9461930, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

Vortragsthemen:

Prof. Dr. René Pfeilschifter: Der Weg ins christliche Imperium. Die Kaiser     Theodosius und Justinian

Prof. Dr. Hans-Joachim Glücklich: Interpretierende Texterschließung bei der Lektüre von Ovids „Metamorphosen“

StD Dr. Matthias Laarmann: „Der trinkfreudige Germane“, „der stolze Spanier“, "der geistig behäbige Westfale" Entstehung und Wandlungen von Völkerstereotypen seit der Antike. Historische Propädeutik zum Dialog der Kulturen

Prof. Dr. Frank Rumscheid: Römische Skulpturen im Lateinunterricht

Prof. Dr. Christoph Schubert: Tullius totus tibi legendus est: Cicero bei den Kirchenvätern oder Die Sache mit der Religion

Dr. Bettina Tremmel: Aktuelle Grabungsergebnisse und Forschungen über die Römer an der Lippe und in Westfalen

Weiterlesen...