• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Pressespiegel: Tote Sprache lebt doch länger

Das schreibt WDR.de: Angehende Fremdsprachen-Lehrer brauchen bald kein Latein mehr: Das versprach Schulministerin Sylvia Löhrmann schon 2013. Doch die Reform der Lehrerausbildung ist noch immer nicht umgesetzt – für Eltern stellt sich nun die Frage: Braucht mein Kind Latein?

Vor dieser Frage stehen in den kommenden Wochen wieder viele Eltern, wenn es um die Entscheidung für eine weiterführende Schule geht. Während die Einen Latein für eine tote Sprache halten, mit der man in einer globalisierten Welt nur wenig anfangen kann, halten Befürworter dagegen: Latein sei die Mutter aller Sprachen und für das Erlernen jeder anderen Fremdsprache eine wichtige Grundlage.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier: http://www1.wdr.de/themen/politik/lateininzukunft100.html